Jahresgipfel

Zu meinem großen Glück leben wir in den Zweitausender-Jahren. Damit wird mir die wunderbar unsinnige aber auch (fast) einmalige Möglichkeit in der Menschheitsgeschichte gegeben, jedes Jahr einen Berg in der Höhe der jeweiligen Jahreszahl zu besteigen.

Die Hunderter- und Tausender Jahre wären aus ambitionierter Bergwanderersicht ein wenig fad ausgefallen. Abgesehen davon, dass es der Kartographie und der Höhenvermessung für solche Spompanadeln ganz bestimmt an Genauigkeit gefehlt hätte. Die (vielleicht) noch kommenden Dreitausender-Jahre werden eine Aufgabe für sehr motivierte Bergsteiger sein. Weil mir diese Idee nicht schon früher eingefallen ist, habe ich im Jahr des Einfalls damit begonnen.

Hier die Liste mit den bereits von mir besuchten Gipfeln:

6 Gipfel (keine Doppelzählung) in 288 Blogbeiträgen


Und hier ein Ausblick auf die in Planung befindlichen möglichen nächsten Gipfel:

Tschaneck 2024 m (bei Katschberg) B: 47.061550° L: 13.596585°

Das Tschaneck liegt zirka 1,5 Kilometer westlich von Katschberg, im Skigebiet. Von der Hansbauernhütte (1800 m) dürfte ein Weg – 800 Meter und 190 Höhenmeter auf den Gipfel führen. Von Katschberg auf die Hausbauernhütte sind es lediglich 3 Kilometer und 220 Höhenmeter. Da gibt es aber Ausbaumöglichkeiten und mehrere Varianten.

Kosiak 2024 m (Geißberg) südlich von Feistritz B: 46.453523° L: 14.181767°

Der Kosiak liegt in Kärnten, nahe der Slowenischen Grenze. Der einfachste Zugang erfolgt vermutlich vom Parkplatz „Im Winkel“ zur Klagenfurter Hütte (1664 m) und weiter über den Fr.-Zopp-Weg markiert auf den Gipfel.

Lüfteneck 2024 m Tennengebirge (östlich) B: 47.508174° L: 13.339897°

Das Lüfteneck liegt zirka 3 Kilometer nordwestlich von Lammertal im Tennengebirge. Den Zugang könnte ich mir von Abtenau über die Laufener Hütte (1721 m) vorstellen. Von der Laufener Hütte anschließend den markierten Weg auf den Fritzerkogel (2360 m) nach zirka 1 Kilometer verlassen und unmarkiert auf den Gipfel. Ob sich hier im schroffen Gelände wirklich eine Möglichkeit auftut, muss ich noch genauer untersuchen. Auf den ersten Blick wäre diese Wegfindung eine theoretische Option – aber auch nicht mehr.

Gipfel ohne Namen 2024 m nördlich vom Falkert Nockberge B: 46.876869° L:13.818528°

Auch nach längerer Recherche (Alpenverein, andere Blogger) konnte ich für diesen Gipfelpunkt (noch) keinen Namen ausfindig machen. Beliebter Schitourengipfel und ich vermute mehrere, gar nicht so komplizierte Anstiegsmöglichkeiten.

Gjaidstatt 2024 m, in den nördlichen Loferer und Leoganger Steinbergen. B: 47.561819° L: 12.637129°

Die Gjaidstatt befindet sich zirka 5 km südwestlich von Lofer. Ausgangspunkt könnte Strub (zwischen Lofer und Waidring) sein. Am markierten Weg (Grießbacher Steig) in Richtung Mitterhorn und im vermutlich steilen schwierigen Gelände östtlich abbiegen. Das gefällt mir schon auf der Karte nicht – vielleicht gibt es ja einen „einheimischen Weg“ auf die Gjaidstatt. Das bedarf noch einer genaueren Betrachtung.

Krautgarten 2024 m, in der Venedigergruppe bei Neukirchen, B: 47.206246° L: 12.268884°

Der Krautgarten 2024 m, liegt am langgezogenen Rücken welcher in nordsüdlicher Richtung zwischen Untersulzbachtal und Obersulzbachtal verläuft. Eine Zugangsmöglichkeit sehe ich vom Untersulzbachtal auf einem unmarkierten Jägersteig zu einer Jagdhütte die östlich vom Gipfel auf zirka 1773 m liegt. Von dort „irgendwie“ auf den Gipfel.

Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich nur einen 2025 m Gipfel in Österreich finden können. Zu meinem großen Glück scheint er wanderbar zu sein:

Nuenitzköpfl 2025 m, in der Venedigergruppe bei Matrei, am Grat zur Ochsenburg 3007 m.  B: 47.036709° L: 12.500697°

Das Nuenitzköpfl befindet sich zirka 5 km nordöstlich von Matrei. Ausgangspunkt könnte das Kräuterwirtshaus Strumerhof sein. Von dort wären es dann nur noch ca. vier Kilometer und 700 Höhenmeter. Vom Nuenitzköpfl wären es noch knapp 1000 Höhenmeter und 2,6 Kilometer auf die Ochsenburg mit 3007 m. Andere Varianten sehe ich nur am Beginn der Wanderung, danach ist die Wegfindung ziemlich eindeutig.

Welche Gipfelhöhen werde ich noch ausarbeiten oder gar erwandern? Wie „hoch“ werde ich mit dieser Liste kommen? Wann ist Schluss?

Tourenziele die der Ausarbeitung harren:

Fleischbank 2026 m Karwendel Deutschland süd über dem Rißtal

Glaneggturm 2026 m (Gesäuse)

Arbeserkogel 2026 Tirol leicht zu erreichen mehrere Gipfel möglich

Tegoska Gora 2026 m unterhalb von Ferlach Grenze Slowenien

Farnbühel 2026 nähe Gerlospass

Lahnerleitenspitze 2027 m Eisenerzer Alpen neben Leobner

Zwischen Planspitze und Rosskuppe 2027 m Gesäuse

Kreuzkogel 2027 m Niedere Tauern neben Geierkogel

Gamsfeld 2027 Salzkammergut

Lackner Hocheck 2027 nähe Dachstein

Soleitbühel 2027 nähe Dachstein

Hohe Lins 2028 m Eisenerzer Alpen

Gamshöhe 2028 m in der nähe des Schüttnerkogels bzw. Steinwandkogel

Zwischen Gsuchmauer und Seemauer 2028 Gesäuse

Pfannenhölzer 2029 m Deutschland Süd neben kleiner Daumen

Saualpe 2029 m

2029 m im Toten Gebirge neben Talkogel nördlich v. Großen Hochkasten

Sattelkoppen 2030 südlich von den Mölbingen

Hinterer Bruderkogel 2031 nördlich vom Grundlsee

Schattloch 2033 südlich am Kreischberg

Kaiserwart 2033 m Eisenerzer alpen

Moaralmkogel 2033 m neben Hainzl Wasserkogel

2033 m südlich vom Finsterkarspitz

Eisenerzer Griesmauer 2034 m

Forstalpe 2034 auf der Saualpe

Hühnerkogel 2034 m Südlich vom Faakersee slowenische Grenze

Hühnereck 2035 m Donnersbach Wald südlich der Karlspitze

Hutkogel 2035 Hochschwab

M. Kladivo 2035 südlich von Ferlach Grenze zu Slowenien

Schwarzkoppen 2035 am Hochangernstock neben dem Nazogl

Rote Kögel 2035 Totes Gebirge südlich vom Rotgschirr

Leobner 2036 m eisenerzer alpen

Kleines Bärneck 2037 m war ich schon

Gabel 2037 m (Kitzstein) westlich von Kleinarl

Severinkogel 2038 Hochschwab

Elferkogel 2038 Totes Gebirge

Ackerlhöhe 2040 m Südlich von der Frauenalpe (Laßnitz bei Murau)

Schilcheck 2040 m östlich von Ennskraxn

Mittagskogel 2041 Haller Mauern

Krugkoppe 2042 m Nieder Tauern neben Mödringkogel

2042 m nördlich vom Schladminger Törl oberhalb der Schladminger Alm

Zinken 2042 m nördlich v. Gumpeneck

Wildfeld 2043 Eisenerzer Alpen

Siebenbrunnerkogel 2044 Hochschwab

Hohe Spitze 2044 m unterhalb von Ferlach Grenze zu Slowenien

Gertrusk 2044 m auf der Saualpe

2045 zwischen Bruder Kogel und Schüttner Kogel

Krugspitze 2047 m Niedere Tauern neben Mödringkogel

Hirschstein 2047 m südlich v. Kreischberg

Tattermann 2047 m war ich schon

Dromeispitz 2047 m östlich vom Spateck

Stoderzinken 2048 m

Saukarkopf 2048 m nördlich von Großarl

Wolfnalmspitze 2049 m südlich v. Finsterkarspitz

Mandlhöhe 2049 m westlich von Golling

Kufstein 2049 m neben Stoderzinken

Kienberg 2050 auf der Saualpe

Dornkarspitz 2050 neben Mörsbachspitz

Das sind jetzt 26 Jahre in die Zukunft geschaut – ganz schön vermessen denke ich mir. Weil ich weder Louis Trenker noch Peter Habeler bin, werde ich weniger auf einem Gipfel stehen als froh sein, mit Gabriele noch ein wenig baden zu gehen:

© Atelier Robert Doisneau

… um dann irgendwann Ruhe zu haben …

…also relative Ruhe.

FIN