Pipifein am Hochrettelstein (2220 m)

„Ich muss wohl zwei oder drei Raupen aushalten, wenn ich die Schmetterlinge kennenlernen will“… …spricht die Blume im Kleinen Prinzen. Gerade fürs Bergwandern ist das eine besonders geeignete Metapher. Für die heutige Wanderung gilt dieses Bild allerdings nicht – denn …
Weiterlesen

Von der Schoberspitze zur Schaabspitze – Gratwandern in Donnersbach

Tattermann. Eine solch‘ zittrige Gipfelgestalt fehlt noch in meinem Tourenbuch. Nicht weit voneinander entfernt gibt es gleich zwei so benamste Berge in den Niederen Tauern. Der höhere Tattermann (2089 m) steht nördlich von Mößna. Bei meiner Mörsbachwanderung habe ich ihn …
Weiterlesen

Grüne Weltabsage im Mörsbachtal oder wie ich zum Stillekoster wurde

Vor vielen Jahren gelangte Liselotte Buchenauers Buch „Höhenwege in den Niederen Tauern“ in meinen Besitz. Dieses Buch ist einer der Anlässe, und nicht der geringste, warum ich heute hier bin. Buchenauer schreibt von den Granatbergen in den Niederen Tauern und …
Weiterlesen

Von der Seekoppe zum Hochgrößen

Seekoppe (2150 m), Hochgrößen (2115 m), Riedner Koppe (2122 m) und Steinkarseekopf (2060 m). Oppenberg mit seinen Skitourenbergen bietet natürlich auch im Sommer herrliche, wenig begangene „Sommerberge“. Zum einen endet der Gullingkamm mit dem Hochgrößen (2115 m) bei Oppenberg, zum anderen sind …
Weiterlesen